Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf

Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf
Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf

Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf | Er ist Programmdirektor für Herztransplantation an der Universitätsklinik für Herzchirurgie der Medizinischen Universität Innsbruck, wo er auch als Professor für Medizin tätig ist.

Im Juni fand in Salzburg die Jahrestagung der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft statt, an der Vertreter der Österreichischen Gesellschaft für Herzchirurgie und der Österreichischen Gesellschaft für Thoraxgefäßchirurgie teilnahmen. Bei der Tagung wurde der Hans-Heinz-Khünl-Brady-Preis an Julia Dumfarth, eine junge Herzchirurgin aus Deutschland, verliehen.

Julia Dumfarths Forschung und klinische Arbeit konzentriert sich auf Aortenerkrankungen und Herztransplantationen. Der 35-jährige gebürtige Oberösterreicher studierte Humanmedizin in Wien, bevor er seinen Klinischen Ph.D. im Studiengang “Kardiovaskuläre Medizin” der Medizinischen Universität Innsbruck in Innsbruck.

Nach ihrer Tätigkeit als Assistenzärztin in der Klinischen Abteilung für Herzchirurgie der Medizinischen Einheit Wien absolvierte sie ein Jahr Ausbildung am Yale-New Haven Aortic Institute (Yale School of Medicine) bevor sie ihre Facharztprüfung für Herzchirurgie ablegte.

Seit 2011 forscht und praktiziert sie als Herzchirurgin an der Universitätsklinik für Herzchirurgie in Innsbruck unter der Leitung von Professor Michael Grimm. Im Juni 2018 übernahm sie die Leitung des Herztransplantationsprogramms und folgte damit auf Prof. Dr. Herwig Antretter, der diese Position seit 2007 innehatte.

Julia Dumfarths Forschung und klinische Arbeit konzentriert sich auf Aortenerkrankungen und Herztransplantationen. Die Medizinische Universität Innsbruck verlieh ihr den Klinischen Ph.D. in “Kardiovaskuläre Medizin” nach Abschluss ihres Humanmedizinstudiums in Wien. Der 34-Jährige wurde in Linz geboren und wuchs in Wien auf.

Ein Forschungsstipendium am Yale-New Haven Aortic Institute (Yale School of Medicine) mit anschließender Facharztprüfung führte zu ihrer Anstellung als Herzchirurgin an der Medizinischen Universität Wien, wo sie seit 2011 forscht und arbeitet Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien im Jahr 2010.

Innsbruck beheimatet die Klinik für Herzchirurgie (Leitung Michael Grimm). Im Juni 2018 übernahm sie die Programmleitung als Nachfolgerin von Herwig Antretter, der seit 1997 als Programmleiterin tätig war.

Im Juni fand in Salzburg die Jahrestagung der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft statt, an der Vertreter der Österreichischen Gesellschaft für Herzchirurgie und der Österreichischen Gesellschaft für Thoraxgefäßchirurgie teilnahmen. Bei der Tagung wurde der Hans-Heinz-Khünl-Brady-Preis an Julia Dumfarth, eine junge Herzchirurgin aus Deutschland, verliehen.

An der Universitätsklinik für Herzchirurgie in Innsbruck wird jährlich eine Herztransplantation mit 15 bis 20 Transplantationen durchgeführt. Anfang Mai wurde eine Transplantation für den 500. Patienten durchgeführt.

Julia Dumfarth war die verantwortliche Person für die Operation. Gutau ist die Heimat des 36-jährigen Oberarztes und Leiters des Innsbrucker Herztransplantationsprogramms, der ebenfalls gebürtiger Gutau ist. Dort besuchte sie die Volksschule, dann das Bundesgymnasium in Freistadt, wo sie die Matura machte, und dann an die Universität Wien, um ein Medizinstudium aufzunehmen.

Ihr Gesundheitszustand ist stabil, seit sie 2007 die 500. Patientin der Klinik wurde. Nach einer schweren Infektion Anfang 2020 wurde das Organ jedoch chronisch abgestoßen, was zu einer dramatischen Verschlechterung ihres Gesamtzustandes führte. Der Patient von Eurotransplant erhielt schließlich Ende April nach einem langwierigen Prozess, der im Januar begann, seine „hohe Dringlichkeitsanfrage“.

Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf
Dr. Julia Dumfarth Lebenslauf

Reply