Gerard Butler Schlaganfall

Gerard Butler Schlaganfall | Schottischer Schauspieler und Filmproduzent, geboren in Glasgow, Schottland Butler begann Mitte der 1990er Jahre nach seinem Jurastudium mit der Schauspielerei.

Gerard Butler Schlaganfall
Gerard Butler Schlaganfall

Er spielte in Filmen wie Mrs Brown (1997), dem James-Bond-Thriller Tomorrow Never Dies (1997) und Tale of the Mummy (1998), die alle winzige Teile waren (1998). Er spielte neben Christopher Plummer und Jonny Lee Miller in dem Gothic-Horror-Thriller Dracula 2000, der 2000 veröffentlicht wurde.

Danach spielte er als Attila the Hun in der Miniserie Attila (2001) und dann in den Filmen Reign of Fire mit Christian Bale (2002) und Lara Croft: Tomb Raider – The Cradle of Life mit Angelina Jolie (2003). als André Marek in der Adaption von Michael Crichtons Science-Fiction-Abenteuer Timeline (2005). (2003).

Danach wurde er in der Rolle von Erik, The Phantom, in Joel Schumachers Verfilmung des Musicals Das Phantom der Oper von 2004 besetzt, in der er zusammen mit Emmy Rossum als Titelfigur mitspielte.

Für seine Leistung in dieser Rolle wurde er für einen Satellite Award als bester Schauspieler nominiert, den er erhielt.

Für seine Rolle des Königs Leonidas in Zack Snyders Fantasy-Kampfbild 300 erhielt Butler viel Beifall und Anerkennung. In Anerkennung seiner Leistung wurde er für einen Empire Award als Bester Hauptdarsteller und einen Saturn Award als Bester Hauptdarsteller nominiert, und er wurde auch mit dem MTV Movie Award als Bester Kampf für den Film ausgezeichnet.

Die Figur von Stoick the Vast in der von Kritikern und Finanzen gefeierten Serie Drachenzähmen leicht gemacht (2010–2019) wurde von ihm im Voice-Over dargestellt. Darüber hinaus spielte er als Secret Service Agent Mike Banning in den Action-Thriller-Serien Olympus Has Fallen, London Has Fallen, Angel Has Fallen und die bevorstehende Night Has Fallen, die alle in den 2010er Jahren veröffentlicht wurden.

Gerard Butler Schlaganfall
Gerard Butler Schlaganfall

Eine zeitgenössische Interpretation von Shakespeares gleichnamiger Tragödie, Coriolanus, wurde 2011 veröffentlicht. Er trat auch als Sam Childers in der Action-Biografie Machine Gun Preacher auf, die ebenfalls in diesem Jahr veröffentlicht wurde.

Butler teilt seine Zeit seit Oktober 2011 zwischen Los Angeles und Glasgow auf. Als er sich 2011 beim Surfen in Mavericks, Kalifornien, während der Dreharbeiten zum Film Of Men and Mavericks verletzte, wurde er zur Behandlung ins Stanford University Medical Center transportiert. Er befand sich in einem stabilen Zustand und wurde noch am selben Tag aus dem Krankenhaus entlassen.

Mehrere Interviews mit der Presse haben gezeigt, dass Butler mit dem Trinken aufgehört hat. Seine Behandlung wegen Drogenabhängigkeit von Opioiden in einem Rehabilitationszentrum wurde nach Angaben der damaligen Nachrichtenmedien im Februar 2012 abgeschlossen.

Nach seinem Surfunfall machte er sich Sorgen, zu abhängig von verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln geworden zu sein, die sich durch seine Verletzungen verschlimmert hatten.

Butler gab sein Profifußballdebüt in einem Benefizspiel für den Celtic Football Club, den er seit seiner Kindheit unterstützt. Ein Jahr später wurde er in Playing for Keeps, einem Hollywood-Film, in dem er Celtic vertrat, als “gewesener” Spieler besetzt.

Ende August 2013 erwarb das Cricketteam Tallawahs, das zur Limacol Caribbean Premier League gehört, eine Eigentumsbeteiligung (CPL). Die Organisation Mary’s Meals ist seit 2010 ein Liebling von Butler’s.

Gerard Butler Schlaganfall
Gerard Butler Schlaganfall

2014 reiste er nach Liberia, um die Arbeit einer internationalen Entwicklungsstiftung zu sehen. Seine Teilnahme an einem Fundraising-Dinner der Freunde der israelischen Streitkräfte (FIDF) im Jahr 2018 führte zu einer Spende von 60 Millionen US-Dollar.

Als im November 2018 das Woolsey Fire in ganz Kalifornien wütete, wurde Butlers Haus komplett zerstört.

Reply