Günther jauch vermögen

Günther jauch vermögen
Günther jauch vermögen

Günther jauch vermögen | Günther Johannes Jauch wurde in Münster geboren und verbrachte seine ersten drei Lebensjahre dort sowie im Umland der nordrhein-westfälischen Stadt. Später zog die Familie Jauch nach Berlin, konkret ins Villenviertel Lichterfelde-West.

Günther Jauch engagierte sich während seiner Jugendzeit in der Kirche und war sieben Jahre lang Pfarrer der Berliner Pfarrgemeinde zu Lichterfelde. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften in Berlin.

Jauch verbringt währenddessen seine Zeit an der Deutschen Journalistenschule in München. Seine Bewerbung wurde angenommen, woraufhin er 1975 sein Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften abbrach und sich an der Journalistenschule in München einschrieb.

Nach erfolgreichem Abschluss der Journalistenschule im Jahr 1977 arbeitete Jauch als Sportmoderator beim Hörfunk des Bayerischen Rundfunks. Darüber hinaus absolvierte er ein Studium der Politikwissenschaft und Neueren Geschichte an der Universität München.

Jauch begann sein Studium, weil ihm seine Tätigkeit beim Bayerischen Rundfunk damals nicht gerecht wurde. Von 1985 bis 1989 moderierte er gemeinsam mit seinem Moderatorenkollegen Thomas Gottschalk eine beliebte Radiosendung bei Bayern 3, die beim Publikum sehr gut ankam.

Mit 29 Jahren begann er in der Fernsehbranche zu arbeiten. Günther Jauch moderierte verschiedene Konzepte, wie “Sag die Wahrheit”, unter anderem in Sendern wie ZDF und SDR. 1988 moderierte er die erste Folge von „Das aktuelle Sportstudio“, die im ZDF ausgestrahlt wurde.

Zwei Jahre später wurde der gebürtige Münsteraner Sender beim privaten Fernsehsender RTL. Seitdem moderiert Jauch dort verschiedene Formate, vom Quiz bis zur Sportübertragung. Daneben gründete Günther Jauch 2002 seine eigene Produktionsfirma „i&u TV“. Neben „Stern TV“, das Jauch viele Jahre selbst moderierte, produzierte diese Firma weitere Fernsehsendungen wie die „70er Show“. unter anderem bei RTL.

Neben seiner Tätigkeit bei der ARD, wo er am Sonntagabend eine Talkshow moderierte, war der Moderator auch beim öffentlich-rechtlichen Sender angestellt. In späteren Jahren arbeitete Jauch häufiger für RTL-produzierte Sendungen, etwa für die sehr erfolgreiche Serie „Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle“. Dabei tritt Günther Jauch mit seinem alten Reisegefährten Thomas Gottschalk gegen Studiogäste an.

Nach seinem Wechsel zu RTL nahm Jauchs berufliche Laufbahn rasante Fahrt auf. Insgesamt 891 Mal moderierte er die bekannte Fernsehsendung „Stern TV“.

Ebenfalls 1998 wurden Jauch und Marcel Reif für ihre Arbeit als Moderator des Champions-League-Spiels zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund gemeinsam mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Als Moderator der beliebten Quizshow „Wer wird Millionär?“, die seit 1999 bei RTL ausgestrahlt wird und bis heute andauert, hat sich Jauch in der breiten Öffentlichkeit großer Beliebtheit erfreut. Für eine Sendung mit einer prominenten Folge von “Wer wird Millionär” wurde Jauch 2006 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie “Beste Unterhaltungssendung” ausgezeichnet.

Günther jauch vermögen
Günther jauch vermögen

Reply