Julia-Niharika Sen Herkunft

Julia-Niharika Sen Herkunft
Julia-Niharika Sen Herkunft

Julia-Niharika Sen Herkunft | Julia-Niharika Sen war auf dem Weg zum Lehrerpult statt ins ARD-Studio, als Folgendes geschah: Sie wurde in Kiel geboren und besuchte die Universität Hamburg, wo sie Anglistik, Romanistik und Erziehungswissenschaften studierte. Sie wäre eine ausgezeichnete Sprachlehrerin gewesen, um es gelinde auszudrücken. Doch nach der bestandenen Staatsprüfung 1997 wurde Julia-Niharika Sen, die Tochter eines indischen Vaters, in die Welt des Journalismus gelockt.

Tapan-Kumar Sen, ihr Vater, stammt ursprünglich aus Indien (Bengalen). 1965 zog er nach Deutschland und widmet sich der Förderung des kulturellen Miteinanders. Darüber hinaus ist er im Vorstand der Deutsch-Indischen Gesellschaft (DIG) in Hamburg tätig.

“Sternenfunkeln” ist die Bedeutung des zweiten Teils ihres Vornamens, Niharika, in Hindi.
Julia-Niharika Sen hat das NDR-Fernsehen nach ihrem Studium der Anglistik und Romanistik eingestellt. Während ihrer Zeit dort arbeitete sie als Fernsehjournalistin und Filmemacherin für mehrere Redaktionen.

Als Filmautorin reiste sie auch um die Welt und berichtete über Themen wie Kinderarbeit in Indien und anderen Ländern. 2006 übernahm sie die Moderation der NDR-Fernsehsendung Rund um den Michel, einem Hamburger Kultur- und Investigativmagazin.

Als Reporterin arbeitete sie für verschiedene Sendungen, unter anderem als Live-Reporterin für die Wirtschafts-, Politik-, Sozial- und Kulturabteilung des Hamburg Journal sowie für die NDR-Reporter-Doku-Reihe Naturnah.

Im Rahmen der ARD-Sendung Zu Ehren der Königin verankert sie seit 2009 an der Seite von Rolf Seelmann-Eggebert die jährliche Live-Berichterstattung von Trooping the Colour aus London.

Die wöchentlichen Updates der ARD-Auslandsreporter zu aktuellen internationalen Ereignissen werden seit 2009 auch im NDR-Auslandsmagazin Weltbilder ausgestrahlt, das der Journalist seit 2009 moderiert.

Julia-Niharika Sen Herkunft

Das täglich im NDR-Fernsehen ausgestrahlte Hamburg Journal wird seit dem 18. Januar 2010 von Sen als wichtigster Nachrichtensender der Stadt moderiert. Die Sendung informiert über öffentliche Veranstaltungen, politische Ereignisse sowie das kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Metropole sowie weitere interessante Themen.

Seit Januar 2018 moderiert sie bei Tagesschau24 und gehört seit dem 14. April 2018 zum festen Moderatorenstab der Tagesschau-Nachrichten. Sie spricht fließend Deutsch und spricht die Tagesschau. Sen debütierte das Nachtmagazin zum ersten Mal im Juli dieses Jahres, so Sen.

Im September 2020 wurde bekannt gegeben, dass sie zusammen mit Constantin Schreiber um 20 Uhr zum Sprecherteam der Tagesschau gehört. Auflage in die Zukunft. Am 11. Januar 2021 um 20 Uhr las sie zum ersten Mal in ihrer Karriere die Hauptabendnachrichten.

Am selben Abend war auch Julia Niharika Sen zum ersten Mal in den Abendnachrichten zu sehen. Es wurde seit seiner Premiere um 20 Uhr nicht mehr auf Tagesschau24 ausgestrahlt. Am 23. Juli 2021 war sie Moderatorin der ARD-Tagesthemen-Sendung.

Ihre jährliche Verleihung des „Bertini-Preises“ (benannt nach dem Roman von Ralph Giordano), der für moralische Tapferkeit und die Weigerung, die Verbrechen der Nationalsozialisten zu vergessen, verliehen wird, steht seit 2009 unter ihrer Leitung.

Seit 2011 moderiert sie den Hamburger Presseball, der alljährlich im Hotel Atlantic stattfindet und bei dem der Erich Klabunde-Preis an herausragende Journalisten verliehen wird.

Julia-Niharika Sen Herkunft
Julia-Niharika Sen Herkunft

Reply