Kevin Großkreutz Vermögen

Kevin Großkreutz Vermögen | hat Profifußball für den deutschen TuS Bövinghausen gespielt, gilt aber derzeit noch als Amateurfußballer. Mit Borussia Dortmund gewann er zwei Deutsche Meisterschaften, mit dem Klub einen DFB-Pokal und 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien die Weltmeisterschaft für Borussia Dortmund.

Kevin Großkreutz Vermögen
Kevin Großkreutz Vermögen

Er wurde 1988 in Dortmund geboren und ist dem Fußballverein Borussia Dortmund seit langem verbunden. Im Alter von sieben Jahren kaufte er dort seine erste Dauerkarte.

Der VfL Kemminghausen, wo Kevin Großkreutz im Alter von vier Jahren seine Fußballkarriere begann, war der Grundstein für seine Zukunft. Nachdem er zuvor für mehrere Vereine gespielt hatte, konnte der Fußballer erhebliche Einnahmen erzielen. Großkreutz wird auf ein geschätztes Vermögen von 8 Millionen Euro geschätzt.

Später, nachdem er für einige kleinere Vereine gearbeitet hatte, wurde ihm eine Stelle im Juniorenteam von Borussia Dortmund angeboten. Zu seiner Enttäuschung musste er 2002 den Verein wegen seiner übermäßigen Schlankheit verlassen.

Erst 2009 konnte Borussia Dortmund wieder in die Bundesliga zurückkehren, und zu diesem Zeitpunkt erzielte er seinen finanziellen Erfolg. Von 2010 bis 2013 verdiente er in Dortmund 1,2 Millionen Euro pro Jahr, von 2013 bis 2015 sogar zwei Millionen Euro pro Jahr.

Ohne weitere Gegenleistung vom BVB verließ er den Verein im Sommer 2015 und spielte 2016 für Galatasaray Istanbul, 2017 für den VfB Stuttgart, 2018 für den SV Darmstadt 98 und seit 2018 für den KFC Uerdingen 05 in der dritten Liga. (Gehalt: 360.000 Euro pro Jahr.)

Von 2010 bis 2014 vertrat der Fußballer sein Land in der Nationalmannschaft. Mit sechs Spielen auf dem Buckel kann er zu Recht behaupten, der beste Fußballer der Welt zu sein (2014 in Brasilien ohne Spiel).

Sein anderer Job ist als Co-Trainer beim türkischen Klub Dortmund. Kevin Großkreutz wurde durch seine Profifußballkarriere zum Multimillionär. Dabei bezog er ein Jahresgehalt zwischen 1,2 und 2 Millionen Euro pro Jahr.

Kevin Großkreutz Vermögen
Kevin Großkreutz Vermögen

Insgesamt ist er an Nettovermögen mehrere Millionen Dollar wert. Er verdient ein gutes Einkommen durch eine Vielzahl von Investitionen, Werbeverträgen und Gehältern, was ihm hilft, noch mehr Vermögen anzuhäufen.

Großkreutz hatte vor seiner Verpflichtung beim türkischen Verein noch nie für Galatasaray Istanbul gespielt. Die FIFA hat ihm wegen eines formalen Fehlers (unvollständige Dokumentation) nicht die Möglichkeit zu einem Spiel zugesprochen.

Er wurde aus seinem Spielvertrag entlassen, Galatasaray entschädigte ihn mit 1,5 Millionen Euro Ablöse. 2016 kehrte Großkreutz in die deutsche Bundesliga zurück, wo er zuvor gespielt hatte.

Sein Gehalt bei Borussia Dortmund betrug bis zu seinem Wechsel in die türkische Premier League im Jahr 2015 rund 2 Millionen Euro pro Jahr. Sein Verdienst hatte er im Laufe der Zeit deutlich gesteigert. Obwohl er nicht an der WM teilnahm, erhielt er als Nationalspieler eine Prämie von 300.000 Euro vom DFB.

Der Einsatz von Fußballern als Werbefiguren in Unternehmen ist nach wie vor sehr beliebt. Kevin Großkreutz gehörte in keine dieser Kategorien. Mehrere Werbemöglichkeiten gingen ihm wegen seiner zahlreichen Skandale verloren.

In der Folge wurde der Spieler in die Liste der Top Ten der ungerechtesten Sportfiguren der Welt des britischen Guardian 2014 aufgenommen. Im Rausch hatte er nach dem DFB-Pokalfinale 2013/2014 im Foyer eines Berliner Hotels uriniert die er blieb.

Kevin Großkreutz Vermögen
Kevin Großkreutz Vermögen

Auch ein Fan von Großkreutz behauptete, der Spieler sei mit einem geöffneten Döner ins Gesicht geschlagen worden. Zuvor hatte Großkreutz in einer öffentlichen Stellungnahme sein Bedauern bedauert. Sein Klub, Borussia Dortmund, musste wegen des Skandals jedoch insgesamt 50.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Reply