Peter Wright Herkunft

Peter Wright Herkunft | In der ersten Februarwoche startete die Professional Darts Corporation ihre Home Tour. Als Reaktion auf das Corona-Problem, das zur Absage aller Veranstaltungen geführt hat, hat die Organisation eine Wettbewerbsreihe mit 32 Nächten organisiert.

Peter Wright Herkunft
Peter Wright Herkunft

Bei diesem Turnier treten die besten Spieler der Welt in virtuellen Duellen gegeneinander an. Die ganze Action findet in den eigenen vier Wänden jedes Spielers statt, wobei die Würfe und das Trefferbild per Webcam gesendet werden.

Das zumindest auf professionellem Niveau ungewöhnliche Format soll den Veranstaltern zufolge den Schaden, den das Virus im Geschäft angerichtet hat, mildern.

Sportereignisse können live übertragen werden, sodass Spieler auf unbestimmte Zeit auf Top-Niveau antreten können, Wettanbieter so etwas wie Sport wieder in ihr Portfolio aufnehmen und Zuschauer über die Übertragungen Zugang zu ganz neuen Welten erhalten.

Ein faszinierender Einblick in das Profileben ist die Turnierserie, die jeden Abend ab 20.30 Uhr live auf DAZN* übertragen wird. Schon beim ersten Spiel bot der Keyhole Viewpoint amüsante Einblicke.

So wissen wir nicht nur, dass sich die Dartscheibe von Peter Jacques in seinem Schlafzimmer befindet, sondern kennen auch die Tapete, die der Typ aus Yorkshire vor vielen Jahren dazu ausgesucht hat. Es ist möglich, über die persönlichen Vorlieben in Bezug auf das Essen nicht einverstanden zu sein.

Während die Pfeile zwischen Bett und Nachttisch des 47-Jährigen durch die Luft schossen, meldete sich sein Gegner Peter Wright aus seinem eigenen Trainingsraum.

Es ist auch kein Thema, wenn der Besucher nun deutlich länger als ursprünglich erwartet verweilt. Nachdem Van den Bergh einen Monat bei den Wrights war, ist er untrennbar mit ihnen verbunden.

Peter Wright Herkunft
Peter Wright Herkunft

Als sich Ansager Dan Dawson beim 5:4-Sieg von Wright gegen Jacques erkundigte, ob der belgische Besucher nun hinter der Kamera stünde, sagte Wright: “Er ist, glaube ich, irgendwo oben und macht etwas am Computer.”

Oder es ist möglich, dass er nur den Stall aufgeräumt hat. Wright und Van den Bergh spielen in ihren Trainingseinheiten mit so einzigartigen Einsätzen, um Hochdrucksituationen nachzuahmen und trotzdem Spaß zu haben. Die Zubereitung von Mahlzeiten fällt in diese Kategorie.

Für den Belgier ist dies eine wirklich einzigartige Inspirationsquelle. Er ist beeindruckt von mehr als nur dem Können auf dem Brett.

Auch auf dem flachen Teller hat der Weltmeister eine hervorragende Qualität: „Peter bereitet wunderbare Omelettes zu, aber vor allem sein Abendessen: Ich hatte hier das schönste Steak“, ruft er aus. Dass er seine Familie und sein Zuhause bisher kaum vermisst hat, kommt nicht von ungefähr.

Peter Wright aus Schottland hat zum zweiten Mal in seiner Karriere die World Darts Championship gewonnen. Am Montagabend in London besiegte der 51-Jährige, auch bekannt als “Snakebite”, den Engländer Michael Smith mit 7:5 und holte sich damit die bis zum Ende des Jahrzehnts größte Meisterschaft des Jahres in der Disziplin.

Wrights Sieg brachte ihm ein Preisgeld von 500.000 Pfund (ca. 595.000 Euro) und die rund 25 Kilo schwere Sid Waddell Trophy ein, die sonst wie ein Paradiesvogel schön kostümiert und gepflegt war.

„Oh, ich bin ganz schwindelig vor Glück. Ich habe es geschafft, ich habe es selbst geschafft.“ Nach dem Erfolg drückte der Schotte seine Freude aus.

Peter Wright Herkunft
Peter Wright Herkunft

In der globalen Rangliste liegt Wright immer noch auf Platz zwei hinter Primus Gerwyn Price aus Wales, aber er nähert sich dem Waliser und könnte ihn in naher Zukunft überholen, um die Nummer eins der Welt zu werden.

Reply