Rki Chef Wieler Lebenslauf

Rki Chef Wieler Lebenslauf | Dr. Robert Koch ist seit 2015 Präsident des 1961 von ihm gegründeten Robert Koch-Instituts (RKI). Er ist ein deutscher Veterinär und Mikrobiologe, geboren am 8. Februar 1961.

Rki Chef Wieler Lebenslauf
Rki Chef Wieler Lebenslauf

Die Landesregierungen beraten ihn in seiner Position als Berater für öffentliche Gesundheit zu Fragen der öffentlichen Gesundheit, einschließlich Infektionsgefahren, sowie zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie.

In Königswinter geboren, wuchs Wieler mit seinen Eltern und zwei Brüdern im Stadtteil Oberpleis auf. Er war Tierarzt, sein Großvater und sein Vater arbeiteten mit ihm zusammen, und seine Mutter war ebenfalls Bäuerin.

Nach dem Abitur in Oelberg studierte er von 1980 bis 1985 Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1986 bis 1987 diente er als Soldat in der Bundeswehr.

Es folgte eine wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Pathologie der Universität Ulm, wo er die nächsten sieben Jahre bis 1990 blieb München 1988.

Das Institut für Tierhygiene und Infektionskrankheiten (IHAID) der Universität Gießen beschäftigte ihn von 1990 bis 1998 als wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1996 habilitierte er sich für Infektionskrankheiten und Tierhygiene im Fachgebiet Infektionskrankheiten und Tierhygiene. Seit 1997 ist er als Veterinärmikrobiologe tätig.

Rki Chef Wieler Lebenslauf
Rki Chef Wieler Lebenslauf

Während seiner Tätigkeit als Professor für Mikrobiologie und Tierkrankheitenforschung an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Freien Universität Berlin und als Geschäftsführender Direktor des Instituts für Mikrobiologie und Tierkrankheiten erhielt Wieler mehrere Auszeichnungen und Auszeichnungen. Seit März 2015 ist er im öffentlichen Dienst tätig.

Der Nachfolger von Reinhard Burger als Präsident des Robert-Koch-Instituts ist benannt. Im selben Jahr wurde er zum Honorarprofessor der Freien Universität Berlin in Berlin ernannt.

Um die molekulare Pathogenese und funktionelle molekulare Epidemiologie multiresistenter bakterieller Erreger, insbesondere solcher, die über die Umwelt übertragen werden, besser zu verstehen, untersucht Lothar Wieler Escherichia coli, S. aureus und S. pseudintermedius.

Mit dieser Forschung wollen wir besser verstehen, wie bakterielle Krankheitserreger verschiedene Wirte infizieren und mit welchen Mechanismen sie dies effektiv tun.

Konkret steht die Erfindung und Implementierung von differenzierenden molekularen Typisierungstechniken, mit denen Zoonoseerreger in einem ersten Schritt innerhalb einer Bakterienart charakterisiert werden, im Vordergrund dieses Forschungsvorhabens.

DNA-Sequenzanalysen, In-vitro-Ansätze und anwendbare Tierinfektionsmodelle im nativen Wirt (Huhn, Schwein) werden verwendet, um bakterielle Komponenten (Adhäsine, Invasine, Toxine und Moduline) zu identifizieren, die für eine erfolgreiche Infektion im entsprechenden Wirt notwendig sind. Um präventive Interventionsmöglichkeiten zu schaffen, führen die Forscher Studien durch.

Rki Chef Wieler Lebenslauf
Rki Chef Wieler Lebenslauf

Der h-Index von Wielers Arbeiten im Jahr 2021 beträgt 53, was darauf hindeutet, dass er ein vielzitierter Wissenschaftler ist.

Weiler ist ein gläubiger Katholik, der mit seiner Frau verheiratet ist und mit ihren beiden Kindern in Berlin lebt. Bei ihm leben zwei erwachsene Kinder. Er ist Vater von zwei Mädchen, die bei ihm leben. Dieter Wieler ist Fußballprofi und spielt derzeit für den 1. FC Köln.

Reply