Sabine Buder Lebenslauf

Sabine Buder Lebenslauf | ist Kommunalpolitiker und Tierarzt aus Biesenthal, Brandenburg. Bildungs- und Familienpolitik sind zwei ihrer Hauptinteressen. Als sie im November 2021 für den CDU-Parteivorsitz kandidierte, stieg sie auf.

Sabine Buder Lebenslauf
Sabine Buder Lebenslauf

Von Beruf bin ich Groß- und Kleintiertierärztin mit eigener Praxis. Ich kenne die politischen und wirtschaftlichen Fragestellungen in der Landwirtschaft und die Wachstumspotenziale des ländlichen Raums, da ich landwirtschaftliche Betriebe täglich tierärztlich betreue.

Bei den Koalitionsverhandlungen der Fachgruppe “Landwirtschaft und Umwelt” zur Bildung einer neuen brandenburgischen Landesregierung im vergangenen Herbst konnte ich meine fachliche Expertise in den Bereichen Tierhaltung, Tierwohl und Verbraucherschutz einbringen.

In der MIT-Bundeskommission “Landwirtschaft und Ernährung” setze ich mich auch für diese Anliegen ein.

Seit der Kommunalwahl im Mai 2019 bin ich Stadtrat in meiner Heimatstadt Biesenthal. Wir haben unser Herzblut in den Wahlkampf gesteckt und sind zum ersten Mal in der Geschichte des Stadtrates der mächtigste Parlamentsblock geworden.

Seitdem bin ich Vorsitzender der CDU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Haushalts- und Sozialausschusses der Stadt Biesenthal sowie des Hauptausschusses.

Sabine Buder Lebenslauf
Sabine Buder Lebenslauf

Buder ist 2018 in die CDU eingetreten. Bei den Brandenburger Koalitionsverhandlungen im Herbst 2019 war sie Mitglied der Expertengruppe “Landwirtschaft und Umwelt”. Im Dezember dieses Jahres wurde sie zur stellvertretenden Bezirksvorsitzenden der CDU Barnimer gewählt.

Außerdem ist sie Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion und seit 2019 Stadträtin in Biesenthal. Sie sitzt im Hauptausschuss sowie im Haushalts- und Sozialausschuss des Gemeinderats.

Sie besiegte Hans-Georg von der Marwitz in der CDU-internen Kandidatenliste vor der Bundestagswahl 2021 unerwartet und warb als CDU-Direktkandidatin im Kreis Märkisch-Oderland-Barnim II. Sie unterlag der SPD-Kandidatin Simona Koß (24,8%) knapp, erhielt aber mit 23,4 Prozent der Stimmen die höchste Stimmenzahl aller CDU-Direktkandidaten in Brandenburg.

Sabine Buder Lebenslauf
Sabine Buder Lebenslauf

Sie bekundete ihre Absicht, sich im November 2021 um den CDU-Bundesvorsitz zu bewerben. Als Unterstützer von ihr gilt Friedrich Merz, der ebenfalls um den CDU-Vorsitz kandidiert. Der Kreisvorstand lehnte ihre Kandidatur jedoch kurz nach der Bekanntgabe mit 7:4 ab.

Sie ist Mitglied der MIT-Bundeskommission “Landwirtschaft und Ernährung” sowie des Landeselternrates und des Deutschen Familienbundes.

Reply